Blog-Archiv

vonLisa

CPL Türen

Je nach Hersteller varrieren die Bezechnungen für CPL-Türen → Lebolit, PortaLit sind hier auch
bekannt.
Vorteile von CPL Türen sind bspw.:
– Widerstandsfähigkeit,
– Dekore bleichen nicht aus
– einfache Handhabung und Pflege
– Stoß und Kratzfest
– viele Farben, Strukturen & Dekore
Je nach Eunrichtungsstil sind CPL Türen sehr wandelbar, so gibt es beispielsweise CPL-Türen mit
Glasausschnitt, CPL Türen mit Holzdekor und zeitlose weiße CPL Türen.
(Bilder einfügen)
vonLisa

DIN 18101

Die DIN 18101 „Türen – Türen für den Wohnungsbau – Türblattgrößen, Bandsitz und Schlosssitz – gegenseitige Abhängigkeit der Maße“ ist die wichtigste Norm für Innentüren, sie gilt sowohl für einzelne als auch für zweiflüglige Türen.
So werden Höhe und Breite der Innentür via Rastermaß bestimmt. Das heißt, die Maße der Türen lassen sich beliebig miteinander kombinieren. Die Türmaße welche in der DIN 18101 festgelegt sind, gelten herstellerunabhängig.
Mit Hilfe unserer Aufmaßblätter können Sie ihre neue Tür als auch die Zarge ausmessen.
Die Norm stellt sicher, dass sich die Türen ohne Probleme bedienen lassen.
vonLisa

DIN Richtung

Die Din-Richtung einer Tür wird in einer DIN -Norm unmissverständlich definiert.
Bei einer Türöffnung mit DIN links sind die Bänder auf der linken Seite der Tür, bei Rechts auf der rechten Seite. Man muss also bevor man die DIN-Richtung bestimmt, die Bänder vorher sehen. Bei Schiebetüren sind das in dem Falle die Schiebesysteme – Also steht man vor einer Tür welche DIN links hat, sieht man das Schiebesystem und schiebt somit  nach links.
DIN – links
DIN – rechts
vonLisa

Echtholz furnierte Holztüren

Eine mit Echtholz funierte Tür zeichnet sich durch ihr natürliches Erscheinungsbild aus. Hierbei werden dünne Holzschichten übereinander gebracht und somit als Deckschicht auf der Tür verarbeitet.
vonLisa

Eckzarge

Eckzargen werden direkt auf der Wandecke aufgebracht. Sie bestehen zumeist aus Metal
(Stahl/Aluminium). Zumeist werden Eckzargen verwendet, wenn die Mauerleibung
(seitliche Einfassung von Fenstern und Türen , die den Drehbereich der Fensterflügel eingrenzt),
zu gering oder zu tief für eine Umfassungszarge gestaltet worden ist.
vonLisa

Ganzglasanlagen

Ganzglasanlagen werden häufig als Raumtrenner verwendet. Hier werden Sowohl Glas als auch
Metallkonstruktionen zusammengeführt. Daddurch wirkt der Innenraum größzügig und hell.
Ganzglasanlagen lassen sich mit unterschiedlichen Türarten kombinieren. Bspw. Pendeltüren,
schiebetüren oder klassische Ganzglastüren können hier eingesetzt werden.
vonLisa

Glas Oberfläche

Glasoberflächen werden bei Holz-Glas-Türen sowie bei Türen mit Lichtausschnitt verwendet. Hier kommt zumeist ESG Glas zum Einsatz.
Durch die Vielzahl an Veredlungsmöglichkeiten wie bspw. Sandstrahlung, Schliffe oder Drucke lassen sich
diese Türen vielfältig individualisieren.
vonLisa

Glasarten für Türen

Verschiedene Glasarten für Türen verändern das Wohnambiente und erfüllen je nach
Lichtausschnittsweise verschiedene Funktionen. Neben den Möglichkeiten verschiedene Stellen für den
Lichtausschnitt zu wählen, gibt es hier auch die Auswahl vieler Arten von Glas.
Klarglas:
In arbeit
vonLisa

Glaseinsätze

Glaseinsätze in Wohnungseingängen sowie in Haustüren lassen licht in den Eingangsbereich. Da viele Flure zumeist keine Fenster haben, wird so ein offenes Ambiente geschaffen. Für Sicherheit sorgt sorgt ein sog. Verbundschutzglas. Da dieses zum einen nicht einfach gebrochen werden kann, als auch ein kleineres Verletzungsrisiko mit sich bringt. Ein Verbundschutzglas bindet Die Splitter im Falle eines Bruchs an die innenliegende Folie.
vonLisa

Glasfliesen

Da Glasfliesen auf dem Boden schnell rutschig werden können, werden Sie meist im Wandbereich verarbeitet. Auch Glasfliesen sind vielseitig wandelbar und erfreuen sich durch ihre außergewöhnlichen Lichteffekte an zunehmender Beliebtheit.